Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Heidschnuckenhof Niederohe
Heidschnucken vor dem Haus

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

Kartendaten werden geladen ...

Faßberg: Heidschnuckenhof Niederohe

Niederohe 5
29328 Faßberg
E-Mail: heidschnuckenhof-niederohe@t-online.de

Preise

Rendezvous mit Heidschnucken;für Gruppen ab 10 Personen pro Person3,00 €
Kutschfahrt durch die Heide mit anschließendem Schnucken-Rendezvous; pro Person14,00 €
Schnucken-Rendezvous und Kaffeetrinken; pro Person (incl. 2 Stück Butterkuchen und Kaffee satt)9,00 €

Faßberg: Heidschnuckenhof Niederohe

"Rendezvous mit Heidschnucken"

Für Gruppen ab 10 Personen

Wollten Sie immer schon mal das Symboltier der Lüneburger Heide näher kennen lernen...?

Wir erfüllen Ihnen diesen Wunsch.

Erleben Sie eine der letzten gehüteten Heidschnuckenherden "hautnah" beim Eintrieb auf ihrem Stammhof in Niederohe.

Erfahren Sie in einem einstündigen Freiluftseminar in einer idyllischen Atmosphäre unter alten Hofeichen alles Wissenswerte über die Heidschnuckenhaltung früher zur Zeit der Heidebauernwirtschaft und heute.

Ganzjährig und nach Terminabsprache.


Wir haben weitere schnuckelige Angebote für Sie:

Kutschfahrt durch die Heide mit anschließendem Schnucken-Rendezvous

Entspannen Sie bei einer Kutschfahrt durch unsere eigenen Heideflächen und genießen Sie die Ruhe und Einzigartigkeit dieser Heidelandschaft mit den bizarren Wacholdern.

Die Kutsche bringt Sie direkt zum Heidschnuckenhof Niederohe, wo Sie den Eintrieb der Heidschnuckenherde "hautnah" miterleben können.

Im anschließenden Gespräch mit dem Schäfer erfahren Sie alles Wissenswerte über die Heidschnuckenhaltung- und Zucht früher zur Zeit der Heidebauernwirtschaft und heute.

Für Gruppen ab 10 Personen

Ca. 3 bis 3 ½ Stunden


"Schnucken-Rendezvous und Kaffeetrinken"

Erleben Sie eine der letzten gehüteten Heidschnuckenherden "hautnah" bei dem Eintrieb auf ihrem Stammhof in Niederohe. Bei Kaffee und Kuchen erfahren Sie in einem ca. einstündigem Freiluftseminar unter alten Hofeichen alles Wissenswerte über die Heidschnuckenhaltung und- Zucht früher zur Zeit der Heidebauernwirtschaft und heute.


Weitere Informationen zu unserem Hof


Die Heidschnuckenhaltung hat auf unserem Hof Niederohe Tradition!

Wie seit Jahrhunderten ziehen die Heidschnucken jeden Tag morgens mit dem Schäfer und seinen Hunden auf die Heide und kommen nachmittags auf den Hof zurück.

Zu unserem Hof gehören rund 230 ha wunderschöner Heideflächen, die wir mit unserer Heidschnuckenherde pflegen.

Ohne Heidschnucken keine Heidelandschaft!

Die Heidschnucken erhalten die letzten noch verbliebenen Heideflächen, indem sie das Heidekraut durch Verbiss kurz halten und die frischen Kiefern- und Birkensämlinge fressen. Außerdem zerreißen sie im Spätsommer die Spinnweben im Heidekraut und ermöglichen so den Bienen eine ungestörte Nektarsuche. Die Heidelandschaft ist Lebensraum für viele Spinnen und Käferarten.

Heidschnuckenfleisch aus Niederohe - eine Delikatesse!

Neben Heidekraut fressen unsere Heidschnucken auch die anderen Kräuter der Heidelandschaft. Diese verleihen dem Fleisch seinen einzigartigen wildbretartigen Geschmack.

Auf unserem Hof Niederohe werden die Heidschnucken ganzjährig gehütet. An manchen Tagen laufen Sie bis zu 10 km am Tag! Kein Wunder also, dass die Heidschnucken kein Fett ansetzten. Das Fleisch unserer Heidschnucken eignet sich hervorragend als Diätkost, es ist besonders gesund und biologisch einwandfrei!

Zugefüttert werden unsere Heidschnucken nicht!

Das Fleisch der Schnucke eignet sich in jeder Form für hervorragende Pfannen- und Bratgerichte. Daneben bieten wir mancherlei Wurstsorten für jeden Geschmack an.

Leisten auch Sie einen Beitrag zum Arten und Biotopschutz sowie zur Erhaltung der wunderschönen Heideflächen, indem Sie bei uns Heidschnuckenfleisch kaufen. Seit dem Frühjahr 2004 ist unser Betrieb Mitglied bei der Regionalen Esskultur.


Das dürfte Sie interessieren

Heidschnucken - unsere tierischen Landschaftspfleger

Heidschnucken und die Lüneburger HeideDie Heidschnucke ist eine alte Landschafrasse, die von den auf Sardinien und Korsika beheimateten Mufflons abstammen soll. Insgesamt ist die Rasse in 6 Unterarten aufgeteilt. Auf

Heidschnucken-Herden in der Lüneburger Heide. Wo kann ich sie finden?

Eine Frage stellen Urlauber in der Lüneburger Heide immer wieder:Wo kann man die Heidschnucken treffen?

Heidschnucken-Patenschaften

Unterstützen Sie die Pflege der Heide mit der Übernahme einer Heidschnucken-Patenschaft beim Verein Naturschutzpark e.V. (VNP)Heidschnucken gehören zum Bild des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide dazu.Aber: diese alte Haustierrasse ist nicht ausschließlich