Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen
Jetzt Online Buchen

Außenansicht Hotel Garni Eichhornkobel
Garten Hotel Garni Eichhornkobel
Doppelzimmer Hotel Garni Eichhornkobel
Doppelzimmer Hotel Garni Eichhornkobel
Doppelzimmer Hotel Garni Eichhornkobel
Doppelzimmer Hotel Garni Eichhornkobel
Badezimmer Hotel Garni Eichhornkobel
Badezimmer Hotel Garni Eichhornkobel
Frühstücksbuffet Hotel Garni Eichhornkobel
Frühstücksraum Hotel Garni Eichhornkobel

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

Kartendaten werden geladen ...

Hotel Garni Eichhornkobel

Eichhornkobel 1
29328 Müden (Örtze)
Telefon: 05053/ 1558
E-Mail: info@eichhornkobel.de

Lage Kurzform

  • Ortsrand
  • Ortsnähe(bis 2km)
  • Nähe zu öffentlichen Verkehrsmitteln (bis 1km)
  • Heideflächennähe (bis 5km)

Ausstattung

  • Öffentlicher Internetzugang
  • Haustiere erlaubt
  • Garten / Liegewiese

Anzahl Zimmer

Zimmertyp:Anzahl:
Doppelzimmer9
davon Dreibettzimmer möglich2

Preise

Zimmertyp:ab:bis:
Doppelzimmer70,00 €
Dreibettzimmer85,00 €
Einzelzimmer48,00 €

Hotel Garni Eichhornkobel

Hotel garni

Tagsüber Natur aktiv erleben und die Nacht in entspannter Atmosphäre verbringen. Das Hotel Garni Eichhornkobel bietet Ihnen mit den frischgenovierten Zimmern die ideale Unterkunft für einen erholsamen Urlaub in Müden (Örtze) in der südlichen Lüneburger Heide.

 

Lage

Müden (Örtze) im Landkreis Celle: Der Eichhornkobel liegt am Ortsrand Müdens nur 5 Minuten entfernt vom schönen Heidesee, der zu morgendlichen Spaziergängen einlädt oder den Sonnenuntergang genießen lässt.

Das Haus ist optimaler Ausgangspunkt für mehrere Radthementouren und Wanderwege des Landkreises. Der Heidschnuckenweg von Hamburg Fischbek nach Celle führt nur wenige Meter am Eichhornkobel vorbei, welcher den Wanderern eine willkommene Etappenunterkunft bietet.

In 5 - 10 Minuten Fußmarsch können mehrere Restaurants im Dorfkern erreicht werden.

 

Ausstattung

Die Terrasse und der schöne Garten laden nach einer ausgiebigen Wanderung oder Radtour zum Verweilen ein.

Der gestaltete Frühstücksraum ist hell und freundlich. Auch tagsüber können sich die Gäste hier aufhalten.

Es besteht die Möglichkeit, Ihre Outdoorbekleidung außerhalb des Zimmers zu trocknen. Schuhschalen stehen in den Zimmern für die Wanderschuhe bereit.

Kostenfreie W-Lan-Nutzung möglich.

 

Verpflegung

Das reichhaltige Frühstücksbuffet lässt keine Wünsche offen und bietet Ihnen zahlreiche Zutaten direkt aus der Region: vom Ei bis hin zum Aufschnitt. Die verwendeten Produkte werden von regionalen Anbietern bezogen. Die Eierspeisen werden frisch zubereitet und in kleinen gusseisernen Pfannen serviert. Auf Wunsch gibt es vitaminreiche Smoothies, um voller Energie in den Tag zu starten. Mit viel Liebe zum Detail wird das Frühstück auch für externe Gäste serviert.

 

Zimmerausstattung

Die geräumigen Zimmer bieten die Möglichkeit, sich zurückzuziehen. Auch ein regnerischer Tag kann im Eichhornkobel gemütlich sein. Ob mit einem Buch oder vor dem Fernseher, die Sitzgruppen in den Zimmern bieten Platz zum Verweilen. Mit viel Liebe zum Detail wurden die Zimmer in den letzten Monaten renoviert und stellenweise mit neuem Mobiliar ausgestattet.

Das dürfte Sie interessieren

Etappe 9: Müden (Örtze) - Faßberg (7 km)

Heidschnuckenweg: Dschungel am Fluss - Etappe 9Kalt ist die Örtze, das dunkle Wasser eignet sich gut zum Paddeln. An der alten Wassermühle, die heute die Tourist-Information beherbergt, befindet sich die

Müden (Örtze): Der Haußelberg - Schöne Heidefläche mit Fernsicht

Rund um den 118 m hohen Haußelberg bei Müden (Örtze) im Naturpark Südheide erstrecken sich ganz besonders schöne Heideflächen. Einmalige AussichtVom Wanderparkplatz aus erreichen Sie in ca. einer halben Stunden

Müden (Örtze): Der Heidesee

Der Heidesee wurde 1974 angelegt und ist ursprünglich eigentlich ein Teich. Bis heute hat sich der See zu einem wichtigen Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere, wie zum Beispiel Libellen,

Müden (Örtze): Historische Wassermühle und Tourist-Information

Erbaut in den Jahren 1435-1438 im Stil eines Niedersächsischen Bauernhauses erhielt die alte Wassermühle in Müden (Örtze) schon damals ihr heutiges Gesicht. Sie ist einer der romantischsten Orte in Müden