Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Eingang Winkelhof Hofcafè Müden (Örtze)
Außenansicht Winkelhof Hofcafè Müden (Örtze)
Schwäne Heidesee, Erich Langholf
Wassermühle Hermannsburg, Bruno Legeai
Plakat Ausstellung

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

 

Fotoausstellung auf dem Winkelhof in Müden (Örtze): Die wiedergewonnene Zeit

Alte Dorfstraße 12
29328 Müden (Örtze)

 

Veranstalter

Winkelhof/ H. Oevermann
Alte Dorfstraße 12
29328 Müden (Örtze)
E-Mail: kontakt@winkelhof-mueden.de

Fotoausstellung auf dem Winkelhof in Müden (Örtze): Die wiedergewonnene Zeit

28.04.2018 14:00 Uhr
29.04.2018 14:00 Uhr
30.04.2018 14:00 Uhr
05.05.2018 14:00 Uhr
06.05.2018 14:00 Uhr
07.05.2018 14:00 Uhr
12.05.2018 14:00 Uhr
13.05.2018 14:00 Uhr
14.05.2018 14:00 Uhr
19.05.2018 14:00 Uhr
20.05.2018 14:00 Uhr
21.05.2018 14:00 Uhr
26.05.2018 14:00 Uhr
27.05.2018 14:00 Uhr
28.05.2018 14:00 Uhr
02.06.2018 14:00 Uhr
03.06.2018 14:00 Uhr
04.06.2018 14:00 Uhr
09.06.2018 14:00 Uhr
10.06.2018 14:00 Uhr
11.06.2018 14:00 Uhr
16.06.2018 14:00 Uhr
17.06.2018 14:00 Uhr
18.06.2018 14:00 Uhr
23.06.2018 14:00 Uhr
24.06.2018 14:00 Uhr
25.06.2018 14:00 Uhr
30.06.2018 14:00 Uhr

Ausstellung "Die wiedergewonnene Zeit" auf dem Müdener Winkelhof

 

Im Hofcafé des Winkelhofs zeigen Bruno Legeai und Erich Langholf ab dem 1. April Fotos zum Thema "Die wiedergewonnene Zeit". Legeai und Langholf wohnen beide in Müden/Örtze, sind Nachbarn und haben ein gemeinsames, leidenschaftliches Hobby; das Fotografieren. Motive finden sie sowohl im unmittelbaren Umfeld der Heidelandschaft, als auch auf  Reisen. Unterschiede gibt es aber sehr wohl in ihrer Sichtweise, was in der Ausstellung herausgearbeitet werden soll.

 

Die Fotografen stellen sich vor


Bruno Legeai ist passionierter analoger Fotograf, der seine Schwarz-Weiß-Fotografien im eigenen Labor in Klein- und Mittelformaten entwickelt. Er wurde 1971 in Nantes (Frankreich) geboren, dort studierte er Philosophie und Klassische Musik. Seine erste Kamera bekam er mit sieben Jahren geschenkt. Nach kurzer Exkursion in die digitale Welt, kehrte er zur traditionellen Fotografie zurück und baut darüber hinaus selbst Kameras (Pinhole) nach historischem Vorbild – ebenfalls ein Thema der Ausstellung. Bruno Legeai hat seine Fotografien bereits in mehreren Ausstellungen in Deutschland und Frankreich gezeigt und in verschiedenen Magazinen veröffentlicht.

 

Erich Langholf fotografiert digital, bevorzugt Farbbilder und Posterformate und überlässt die Entwicklung einem Labor. Geboren wurde er 1947 auf einem Bauernhof bei Hermannsburg. Nach seinem Berufsleben als Bauingenieur, das er im Rentenalter in Teilzeit weiterführt, zeigte Langholf seine Bilder bei Ausstellungen in Hermannsburg und Müden.

 

Begegnung mit den Künstlern auf der Vernissage


Die Vernissage der Ausstellung findet statt am Sonnabend, 7. April, um 17.30 Uhr. Die Fotografien sind zu den Öffnungszeiten des Hofcafés Samstag bis Monatg sowei niedersächsische Feiertage (14 bis 18 Uhr) vom 1. April bis 30. Juni 2018 zu besichtigen.

 

Das dürfte Sie interessieren

Etappe 9: Müden (Örtze) - Faßberg (7 km)

Heidschnuckenweg: Dschungel am Fluss - Etappe 9Kalt ist die Örtze, das dunkle Wasser eignet sich gut zum Paddeln. An der alten Wassermühle, die heute die Tourist-Information beherbergt, befindet sich die

Ferienwohnungen Winkelhof

Müden (Örtze)

Die Hofanlage des Winkelhofes wird durch einen wunderschönen alten Baumbestand sowie Garten und Hoffläche mit alten Gebäuden geprägt. Der Winkelhof liegt direkt an der Örtze einmalig idyllisch und dennoch direkt

Online buchbar

Müden (Örtze): Der Heidesee

Der Heidesee wurde 1974 angelegt und ist ursprünglich eigentlich ein Teich. Bis heute hat sich der See zu einem wichtigen Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere, wie zum Beispiel Libellen,

Winkelhof Hofcafè Müden (Örtze)

HOFCAFÉ regional - bio - und mehrIn unserem HOFCAFÉ, im alten Kuhstall des Bauernhauses, bieten wir Ihnen moderne Kaffeekultur mit selbstgebackenem Kuchen und Bio-Eis.Sie können auch gerne bei uns